Dank aus Marx

Liebe Partnergemeinde in Dresden-Zschachwitz,

 

es ist für uns ein wertvolles Zeichen der Verbundenheit, dass Sie gerade am Christkönigssonntag, unserem Patronatsfest, einen Sternenbasar für Marx durchgeführt hatten. Herzlichen Dank allen, die daran beteiligt waren, besonders den geduldigen Sternebastlern und Spendern. Mit der gespendeten Summe können die Reisekosten für die geplante Taizéfahrt im Sommer für fast 5 Jugendliche gedeckt werden.

Ihre Idee hatte uns inspiriert zu einem Adventsabend, an dem wir u.a. auch Sterne gebastelt haben. Kaufen hätte sie wohl kaum jemand gekonnt,  doch Gemeindemitglie­der übernahmen im Advent verschiedene andere Aufgaben wie Päckchenaktion für Frauen im Gefängnis, Krankenbesuche, Vorbereitungen beim Frühstück nach den Roratemessen, Schnee räumen, Kirchenputz...

Bald feiern Sie Ihr Patronatsfest. Wir werden Sie im Gebet begleiten und haben da­mit bereits am Freitag (22.12.), also 9 Tage vor dem Fest Hl. Familie, damit begon­nen, wenn wir am Ende jeder Hl. Messe eine Novene für Sie beten. Besonders auch für Pfr. Michael Gehrke beten wir dabei.

Liebe Schwestern und Brüder in Dresden, wir wünschen Ihnen ein gesegnetes Weihnachtsfest mit der Freude über die Nähe Gottes in unserem Leben, die ja das Kind in der Krippe vermitteln möchte, sowie Zuversicht und Gottes Schutz für das neue Jahr. Wir freuen uns sehr auf Ihren Besuch hier an der Wolga im September und grüßen Sie herzlich.

 

Die Pfarrgemeinde in Marx mit den Eucharistieschwestern und Pfr. Marschner

 

Рождественские ясли в храме «Христа Царя» Маркс

(Weihnachtsskrippe in der Christkönigs-Kirche in Marx)